Tanz

Performance "kennen wir uns nicht." auf Kampnagel

Kampnagel Hamburg 2008

Fotos ©

 

 

Insatallation mit Tanz und Projektion

 

 

alle Fotos © INPERSPEKT 2011

"Labyratorium 1 - interaktiven Installation aus Videoprojektion, Tanz und Soundcollage: in dem zum "Labyratorium" umgestalteten KulturA verfolgen Performer und Publikum gleichermaßen die Versuchsanordnungen und verirren sich gemeinsam in inneren und äußeren Räumen...

Innerhalb weniger Tage entwickelten junge Künstler der Mediagruppe Inperspekt und TänzerInnen aus dem Umfeld von Zedernhain.Arts ihre Installation, entwarfen Bewegungsthemen und kreierten eine musikalische und ästhetische Atmosphäre, die sich rund das Themenfeld "Realität - Traum - Schlafwandel" drehte. Am letzten Abend öffneten wir die Tore teilten unsere Ergebnisse bzw. Erfahrungen in Form einer vorbereiteten improvisierten Performance als real time composition mit einem interessierten Publikum." (http://zedernhain.blogspot.de/).

 

Labyratorium 2: fand auf der Stubnitz statt. Im eisernen, schmierigen Schiffsbauch hangelten, balancierten und rutschten wir TänzerInnen begleitet durch Livemusik durch die Videoprojektionen von Inperspekt. Das Publikum suchte sich die gewünschte Schauwelt selbst.

 

 

 

 

>>Step by Step<< - Tanzprojekte mit Hamburger Schulen

alle Fotos © Anja Beutler - 5e und 5f der Ida Ehre Schule

"Step by Step« ist ein Tanzprojekt von conecco UG - Management städtischer Kultur in Kooperation mit der BürgerStiftung Hamburg.

Ziel des Projektes ist es, Schülern durch zeitgenössischen Tanz einen Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen. »Step by Step« will dem Leben der Kinder und Jugendlichen einen wichtigen Impuls für ihre weitere Entwicklung geben sowie ihre Persönlichkeitsbildung und körperliche Selbstwahrnehmung fördern. Durch die Zusammenarbeit mit professionellen Tanzpädagogen und Choreografen entwickeln die Schüler ihren künstlerischen Ausdruck, aber auch ihre Teamfähigkeit und soziale Kompetenz. Zum Abschluss eines jeden Schuljahres werden die Choreografien in mehreren öffentlichen Aufführungen präsentiert. Darüber hinaus leistet »Step by Step« einen Beitrag zur Schulentwicklung mit innovativen Bildungskonzepten (http://www.stepbystep-hh.de/projekt.html)."

http://www.stepbystep-hh.de/film.html

 

Jetzt neues Projekt an der Stadtteilschule Alter Teichweg - Eliteschule des Sports

mit der 7a und 7b


Aufführung am 10.1.2013 um 18 Uhr in der Aula, Alter Teichweg 200 und

im Juni 2013 im Ernst Deutsch Theater in Hamburg

 


Lecture Performance über zeitgenössischen Tanz für SchülerInnen im Projekt >>Step by Step<<

2012 entwickelten die ChoreographInnen Pepita Carstens, Tyll Wibben, Philipp Wiesner und Cornelia Maier mit dramaturgischen Auge von Meike Klapproth das Format "Lecture Performance", mit dem sie SchülerInnen, die am Projekt >>Step by Step<< teilnahmen Techniken des zeitgenössischen Tanzes über Zeigen und Erklären vermittelten. Die SchülerInnen stellten viele Fragen und demonstrierten erkannte Mittel selbst auf der Bühne.

Kooperation Lichthof Theater und Theaterkurs der Stadtteilschule Bahrenfeld

Die Produktion

 

Der WONDERFUL Zauberer von Oz

Ein Märchen für drei Männer und ein Mädchen
Eine Bond Girls. Provokation

 

wird begleitet im Fach Theater des Kunstprofils der Stadtteilschule Bahrenfeld unter der Leitung von Cornelia Maier, die uns als ExpertInnen für ihre Lebenswelt mit einem Blog (lichthof-hamburg.de/ozblog) unterstützen sowie bei Proben beraten und   inspirieren.

   

Am Samstag, 19. Januar lädt der Verein der Freunde und Förderer des LICHTHOF im Anschluss an die Vorstellung zum Publikumsgespräch ein.

http://www.lichthof-theater.de/event-reader/events/der_wonderful_zauberer.html

 

Über die inovative Methode wurde im TUSCH - Theater und Schule - Newsletter berichtet:

 

 

Download
Bericht Produktionsbegleitung im Tusch-Newsletter
tusch newsletter produktionsbegleitung.p
Adobe Acrobat Dokument 875.6 KB

Präsentation zur Auftaktveranstaltung der Tuschpartnerschaft zwischen dem Deutschen Schauspielhaus und der Gyula Trebitsch Schule Tonndorf

Am 21.11.2012 startet die 8f der Gyula Trebisch Schule Tonndorf mit einem Tanzworkshop geleitet von Cornelia Maier in eine zweijährige Tusch-Partnerschaft mit dem Deutschen Schauspielhaus. Die SchülerInnen arbeiten zum Thema Zukunft und präsentieren ihre Ergebnisse am 21.11.2011 zwischwen 12 und 13 Uhr in einer kurzen Performance.